Abteilungen

Historie

Das "Spirit of Music" Drum & Bugle Corps wurde am 16. März 1985 als Stadtgarde Dietzenbach gegründet und insgesamt 10 Jahre lang konnten wir als Drum-Band europaweit zahlreiche Erfolge erringen (siehe Referenzliste).

1996 wurde der Verein in "Spirit of Music" ("Geist der Musik") umbenannt und mit der Ausbildung von Bläßern der Schritt hin zum Drum & Bugle Corps in Angriff genommen.

1999 konnten wir unsere erste, eigene Fieldshow präsentieren. Mit dem 8. Platz bei den German Open in Hameln, haben wir uns auf Anhieb in den Top 10 der deutschen Drumcorps etabliert.

2000 starteten wir mit einem Corps aus Hannover ein in Deutschland einmaliges Projekt der Zusammenarbeit. Als "Millenium-Projekt" konnten wir Auftritte bei der Expo 2000, in Spanien, Frankreich, Berlin, beim Hessentag und anderen Großveranstaltungen wahrnehmen. In dieser Konstellation wurde auch die eigene CD "Rose's of Latin Amerika" aufgenommen.

Seit 2003 präsentieren wir uns in einer neuen Uniform und neuem Percussion unserem Publikum.

Was ist ein Drum & Bugle Corps eigentlich?

1. Das Percussion

Zum Percussion gehören alle Schlaginstrumente wie die Snare, das Quint und die Bassdrums. Hierzu kommt noch das Pit-Percusion mit Instrumenten wie Xylophon, Glockenspiel u.s.w.

2. Der Brass

Der Brass besteht ausschließlich aus Blechblassinstrumenten, die alle eine Schallöffnung nach vorne haben. Durch die Aufteilung in Trompeten, Mellophons, Baritons und (Contra) Bässe erzielt man ein sehr breites Klangspektrum. Durch die G-Stimmung der Brassinstrumente wird der einzigartige, voluminöse Sound erreicht den ein Drum & Bugle Corps ausmacht.

3. Die Color-Guard

Die Guard unterstützt die Musik mit Tanz sowie effektvollen Showeinlagen mit Fahnen und anderem Equipment.

Alle Sektionen zusammen sind ein Erlebnis für Auge und Ohr!